Terrassenüberdachung mit Seitenwand – der praktische Zusatzschutz

terrassenueberdachung-seitenwand

Ihr entspanntes Outdoor-Erlebnis auf der Terrasse sollte nicht einem plötzlichen Regenguss zum Opfer fallen. Mit einer Terrassenüberdachung mit Seitenwand ergänzen Sie Ihr Terrassendach um eine Konstruktion, die funktionell und ästhetisch zu Ihren Vorlieben passt. Unser Artikel zeigt, welche Varianten für die Seitenwände infrage kommen und was Sie bei Kauf und Montage beachten sollten.

Weshalb über eine Terrassenüberdachung mit Seitenwand nachdenken?

Stellen Sie sich vor, Sie genießen einen schönen, warmen Sommertag auf Ihrer Terrasse. Eine klassische Terrassenüberdachung bietet Ihnen einen grundlegenden Schutz, trotzdem müssen Sie jede dunkle Wolke im Auge behalten. Droht Regen mit seitlichem Wind, müssen Sie Ihren gemütlichen Platz auf der Terrasse räumen.

Oder Sie werden von der seitlichen Sonne in den Morgen- und Abendstunden geblendet, vor der Ihre Terrassenüberdachung keinen Schutz bietet. Für all diese Fälle ist eine Terrassenüberdachung mit Seitenwand die sinnvolle Wahl. Als Sonnen-, Regen- und Sichtschutz lässt sich die Konstruktion nach Ihren Vorstellungen aufbauen und gestalten.

Die passende Seitenwand nach Ihren Vorlieben

Eine Seitenwand für die Terrassenüberdachung kann in unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Holz oder Aluminium hergestellt werden. Die Farben und Ausführung sind vielfältig, wobei Sie bei einer nachträglichen Montage die Optik des Terrassendaches aufgreifen und fortführen können. Hier ein Überblick über die wichtigsten Materialien:

  • Aluminium: Ein Material mit einem geringen Eigengewicht, das Wind und Wetter hervorragend standhält.
  • Stahl: Das Metall überzeugt durch eine ähnlich hohe Witterungsbeständigkeit, allerdings bei deutlich höherem Gewicht.
  • Holz: Die natürliche und exzellente Optik ist der große Vorteil, der mit einem höheren Aufwand in Pflege und Instandhaltung einhergeht.
  • Kunststoff: Treffen Sie mit Kunststoff eine sehr preiswerte Wahl, die optisch nicht so ansprechend wie Metall oder Holz wirkt.

Gerne beraten wir Sie dazu, welche Terrassenüberdachung mit Seitenwand zu Ihren ästhetischen Vorlieben und baulichen Gegebenheiten passen. Dies gilt für den kompletten Neuaufbau einer Terrassenüberdachung, genauso wie die Ergänzung eines bestehenden Terrassendaches.

Seitenwand für Terrassenüberdachung nach Ausführung wählen

Neben der Optik entscheidet die Funktionalität, welche Terrassenüberdachung mit Seitenwand zu Ihnen passt. Hierbei lassen sich Schwerpunkte in der Bedienung beim eventuellen Öffnen und Schließen der Seitenwände setzen.

1. Glasschiebewände

Die aus mehreren Einzelwänden gestaltete Lösung sorgt für eine minimale Überlappung der einzelnen Wände. Auch sind Varianten mit Aluminiumrahmen für zusätzliche Robustheit und eine elegante Optik möglich. Wählen Sie diese Variante, wenn Sie einen besonders hohen Schutz vor Witterungseinflüssen wünschen.

2. Glas-Faltwand

Die Glas-Faltwand sorgt für fließende Übergänge der einzelnen Elemente und lässt sich besonders platzsparend verbauen. Das Öffnen der Wände erfolgt nach dem Ziehharmonika-Prinzip, was besonders platzsparend im Umfeld der Glaswände gelingt. Die Variante lohnt, wenn Sie die Seitenwände regelmäßig öffnen und schließen möchten.

3. Geschlossene Wände

Eine geschlossene Lösung empfiehlt sich für Seitenwände, genauso wie Vorder- und Rückwände an. Die Umsetzung erfolgt im Regelfall mit Aluminiumrahmen als Lamellen-Wand. Bei dieser Variante können Sie flexibel den Grad der Lichtdurchlässigkeit einstellen. Ideal, um eine zu helle Sonneneinstrahlung im Hochsommer abzuwehren, bis hin zur kompletten Lichtundurchlässigkeit.

Von der Seitenwand zum vollwertigen Sommergarten

Bei einer Terrassenüberdachung mit Seitenwand bleibt Ihre Terrasse nach vorne weiterhin offen. Dies muss bei zusätzlicher Ergänzung von Wänden nicht der Fall sein. Wenn Sie die Überdachung von allen Seiten baulich schließen, gelangen Sie zu einem stilvollen Sommergarten.

Auch in dieser Umsetzung ist eine komplett geschlossene Umsetzung oder eine Variante mit zu öffnenden Wänden denkbar. Die Variante bringt den größten Montageaufwand mit sich, belohnt Sie jedoch durch maximale Flexibilität und einen optimalen Schutzcharakter. So lässt sich Ihre Terrasse noch nutzen, wenn es draußen kühler wird oder der Regen richtig prasselt.

Unser Fazit zur Terrassenüberdachung mit Seitenwand

Gerne beraten wir Sie umfassend zur Terrassenüberdachung mit Seitenwand, denn sie ist eine tolle Ergänzung. Wir unterstützen Sie von der Auswahl bis hin zur fachlichen Umsetzung, abgestimmt zu Ihren ästhetischen Vorlieben und den baulichen Gegebenheiten. Dies gilt für den kompletten Neuaufbau einer Terrassenüberdachung mit Seitenwand, genauso wie für die Ergänzung eines bestehenden Terrassendaches – so werden die nächsten dunklen Wolken und Regentropfen garantiert Ihren „Schrecken“ verlieren. Dazu können Sie hier ganz einfach Kontakt aufnehmen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.