Terrasse heizen – wohlige Wärme ohne teure Kosten

Terasse heizen

Eine überdachte Terrasse lässt sich grundsätzlich das ganze Jahr über genießen. Wenn nur nicht die Kälte der Herbst- und Wintermonate wäre. Mit einer Terrassenheizung und einer zeitgemäßen
Verglasung Ihrer Terasse können Sie auch nach dem Sommer Ihre Terrasse weiterhin genießen. Wir zeigen Ihnen einige beliebte Varianten der Heizung für überdachte Terrassen aus, um Ihnen eine Hilfestellung für die persönliche Auswahl zu geben.

Grundsätzliches zum Terrasse heizen

Wenn Sie Ihre Terrasse heizen möchten, empfiehlt sich eine Bauweise mit Seitenwänden. Durch Glas-Faltwände oder feste Glaselemente verhindern Sie einen fortwährenden Wärmeverlust, der Ihre Heizkosten nach oben treibt. Mit ihnen wird Ihre Terrasse zu einem fast geschlossenen Raum, so dass sich die Wärme zeitweise speichern lässt. Auch im Sinne der Nachhaltigkeit ist eine Terrassenheizung für Terrassen mit umliegender Verglasung deshalb ideal.

Verschiedene Heizvarianten im Überblick

Um Ihre Terrasse zu heizen, stehen Ihnen verschiedene Heizprinzipien offen. Die wichtigsten Heizarten haben wir für Sie mit Vor- und Nachteilen zusammengestellt:

Feuerkorb & Feuerschalen

Ein offenes Heizen Ihrer Terrasse ist alleine mit einer Genehmigung erlaubt. Hierbei wird geprüft, ob das offene Feuer auf einem sicheren Untergrund entzündet wird und ausreichend Abstand zu brennbaren Gegenständen aufweist. Auch die Abluft wie beim klassischen Kamin muss gewährleistet sein. Unter diesen Voraussetzungen ist das Heizen mit Holz natürlich ein nachhaltiger und vergleichsweise günstiger Ansatz. Neben beweglichen Feuerschalen können auch festinstallierte Modelle für die gewünschte Wärme sorgen.

Heizpilze

Als Heizung für Ihre Terrasse strahlen Heizpilze zentral Wärme aus. Sie werden mit Gas betrieben und bringen je nach Umfeld ein höheres Brandrisiko mit sich, weshalb je nach Umfeld ebenfalls eine Erlaubnis benötigt wird. Durch den Gasanschluss sind Sie räumlich flexibel, da Sie keine Steckdose oder ähnliche Hilfsmittel für den Betrieb benötigen. Mittlerweile gibt es auch Öko-Gasheizstrahler, mit denen Sie einen nachhaltigen Vorsatz noch besser umsetzen können.

Infrarot- und Heizstrahler

Als Heizung für die überdachte Terrasse sind Infrarotstrahler praktisch, da Sie strombetrieben sind und keinerlei Brandgefahr mit sich bringen. Eine Infrarotheizung strahlt gerichtete Wärme aus, so dass bei größeren Terrassen mehrere Geräte benötigt werden. Die direkte Anbringung am Terrassendach ist möglich, was Platz einzusparen hilft. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf TÜV-geprüfte Geräte, die mindestens mit der Schutzart IP 24 ausgezeichnet sind. Ansonsten könnte bei einer Anbringung am Terrassendach doch eine Brandgefahr durch Überhitzung des Gehäuses drohen.

Terrasse heizen und mit Glas-Faltwänden kombinieren

Jede Jahreszeit bringt für Eigentümer einer Terrasse besondere Herausforderungen mit sich. Während Sie sich über die kalte Jahreszeit hinweg wohlige Wärme wünschen, sorgt ein angenehmer Luftzug im Hochsommer für mehr Komfort. Um selbst mit installierter Heizung für Ihre Terrasse flexibel zu bleiben, ist die Kombination mit Glas-Faltwänden sehr zu empfehlen.

Mit einem Infrarot- oder Heizstrahler, den Sie an der Decke Ihrer Terrasse anbringen, können Sie sich beide Wünsche zeitgleich erfüllen. Öffnen Sie die Faltwände im Sommer, wenn Sie frische Luft über Ihre Terrasse wehen lassen möchten. Im Winter bleiben Sie beim Terrasse heizen flexibel und können die Glas-Faltwände festsetzen, während Sie die Strahler am Terrassendach montieren.

Terrasse heizen und die Kosten

Wie bei jeder Heiztechnik werden Sie auch beim Terrasse heizen einige Euros pro Jahr ausgeben, um Wärme in Ihrem Außenbereich zu genießen. Durch eine geschlossene Bauweise lassen sich die Heizkosten zwar reduzieren, einen schleichenden Wärmeverlust werden Sie jedoch bei keiner Heiztechnik verhindern können.

Wir raten Ihnen zu einer professionellen Planung Ihrer Terrasse inklusive Glaswände, um das Thema Isolation in den Vordergrund zu stellen. Mit zeitgemäßen Verglasungen können Sie den Wärmeverlust im Winter auf ein Minimum reduzieren. Dies ist umso sinnvoller, wenn Sie Ihre Terrasse als einen echten Wohnraum ansehen und über die kalten Monate des Jahres hinweg wie ein Kalt-Wintergarten nutzen möchten.

Mit Expertenrat zur richtigen Heizalternative

Die passende Heizung für Ihre überdachte Terrasse zu finden, muss nicht schwierig sein. Unsere Experten von Scarabäus stehen Ihnen gerne für ein fachkundiges Gespräch vor der Anschaffung zur Seite!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.