Terrassenüberdachung unter Balkon – diese Möglichkeiten haben Sie!

Die Überdachung Ihrer Terrasse bietet sich aus diversen Gründen vom Sonnen- bis zum Sichtschutz an. Doch was ist, wenn baulich bereits ein Balkon in höheren Stockwerken gegeben ist. Unser Fachbetrieb zeigt Ihnen im Folgenden, wie die Terrassenüberdachung unter Balkon attraktiv gelingt und welche baulichen Möglichkeiten Sie für eine preisbewusste und attraktive Umsetzung haben.

Warum nicht den Balkon direkt als Terrassenüberdachung nutzen?

Auf den ersten Blick ist es logisch, den Balkon baulich so zu gestalten, dass er komplett als Überdachung der Terrasse dient. Bei einem Neubau ist diese Kombination tatsächlich ideal. In der Praxis entscheiden sich viele Hausbesitzer jedoch erst zum nachträglichen Anlegen einer Terrasse. Und diese ist beispielsweise wegen der Sonnenseite des Hauses am besten dort aufgehoben, wo bereits ein Balkon im ersten oder zweiten Stock zu finden ist.

Ähnlich wie bei Carports oder einer Garage ist wichtig, dass die nachträgliche Terrassenüberdachung unter Balkon den Stil des Hauses erhält und fortführt. Dies gilt neben der gewählten Farbgebung und dem Design der Überdachung für das Terrassengestell selbst. Der funktionelle Charakter steht im Vordergrund, gerade wenn durch den Balkon Gießwasser oder Niederschläge auf die Terrasse fallen. Diese sollen natürlich nicht Ihre Terrassenmöbel durchnässen und beschädigen, weshalb ein intelligenter Terrassenschutz entscheidend ist.

Konstruktion und Format als wichtige Kriterien

Um den Balkon durch eine tiefere Terrassenüberdachung zu ergänzen, ist zunächst auf die gesamte Konstruktion zu achten. So muss die Bausubstanz ausreichend stabil sein, dass eine zusätzliche Verankerung des Terrassengestells möglich ist. Schließlich muss das Mauerwerk ein zusätzliches Gewicht tragen, wobei bereit der Balkon für eine erhebliche Belastung der tragenden Wand sorgt.

Für das ideale Format der Terrassenüberdachung sind rechtliche und ästhetische Kriterien zu bedenken. Zum einen sollte das Terrassendach nicht zu klein im Vergleich zum Balkon wirken. Auch auf die symmetrische Anbringung sollte je nach Position des Balkons geachtet werden. Bei einem größeren Format der Terrassenüberdachung unter Balkon ist sicherzustellen, dass drei Meter Abstand zum Nachbargrundstück eingehalten werden.

Konkrete Möglichkeiten zur Terrassenüberdachung unter Balkon

Grundsätzlich wählen Sie bei der Anbringung des Terrassendachs zwischen Modellen mit Wandverankerung und Modellen mit Balkonverankerung aus. Die Wahl sollten Sie von der Bausubstanz und der Höhe des Balkons abhängig machen. Als Fachbetrieb raten wir dringend davon ab, die Verankerung nur in der Wärmedämmung des Hauses vorzunehmen. Diesen Fehler begehen Laien zu häufig, was keine ausreichende Stabilität gewährleistet und schlimmstenfalls die Dämmschicht beschädigt.

Bei einer freistehenden Konstruktion haben Sie für das Terrassendach alle Freiheiten. Die feste Anbringung eines geschlossenen Sonnensegels ist genauso möglich wie eine Markise, die Ihnen eine flexible Bewegung je nach Sonnenstand ermöglicht. Im Design haben Sie in beiden Varianten alle Freiheiten, Farbton und Optik auf Ihre gesamte Immobilie abzustimmen. Die maximale Größe der Überdachung und weitere Bauvorschriften hängen natürlich auch von den Regelung Ihres Bundeslandes oder Ihrer Gemeinde ab.

Mit Scarabäus zur individuell maßgeschneiderten Lösung

Für die ideale Terrassenüberdachung unter Balkon steht Ihnen Scarabäus als erfahrener Fachbetrieb zur Seite. Wir bieten unseren Kunden einen professionellen Service vor Ort, damit Ihre Terrassenüberdachung unter Balkon oder freistehend zur passgenauen Lösung wird. Informieren Sie sich einfach online über unser breites Sortiment und vereinbaren Sie anschließend einen Termin mit unseren Experten. Kompetent und zum fairen Preis stellen wir sicher, dass Ihre Terrassenüberdachung allen Ansprüchen gerecht wird.

So finden Sie das richtige Terrassendach

Entscheidungshilfen & Praxistipps für die Planung eines Terrassendachs

Eine Terrassenüberdachung bietet Schutz gegen Wind und Regen und ermöglicht eine flexible Terrassennutzung in den Sommermonaten. Besitzer einer überdachten Terrasse haben deutlich mehr Freude an ihrem „Gartenzimmer“, denn ein plötzlich auftretender Sommerregen tut dem sonntäglichen Kaffeevergnügen auf der Terrasse oder auch einem romantischen Candle-Light-Dinner in den Abendstunden keinen Abbruch mehr. Aber auch bei schönem Wetter erweist Ihnen ein Terrassendach gute Dienste, denn es spendet Schatten und schützt vor starker Sonneneinstrahlung. Durch separate, zusätzliche Seitenwände können Sie Ihren Freisitz vor neugierigen Blicken abschirmen, durch die Installation von Glas-Faltwänden zum Wintergarten umgestalten. Zusätzliche Seitenwände – egal aus welchem Material – können jederzeit auch nachträglich angebracht werden. Ein Terrassendach hat also durchaus viele Funktionen und kann durch sein modernes Design Ihre Terrasse auch optisch zum Hingucker machen. Was Sie über Terrassenüberdachungen unbedingt wissen sollten, erfahren Sie bei uns im Scarabäus Blog.

Weiterlesen