Wintergarten Kosten

Ein Wintergarten bedeutet nicht nur Kosten, sondern eine Investition in Ihre Immobilie. Nicht nur optisch wertet ein Wintergarten Ihre Immobilie auf, sondern er bedeutet auch eine immense Wertsteigerung. Wintergarten ist allerdings nicht gleich Wintergarten. Vom einfachen Glashaus bis hin zur komplexen Orangerie steht Ihnen in der Gestaltung eines Wintergartens alles offen. So vielfältig wie die Gestaltungsmöglichkeiten sind, sind auch die preislichen Unterschiede. Für eine grobe Kalkulation der Wintergarten Kosten, haben wir Ihnen ein paar Möglichkeiten zusammengestellt, die den preislichen unterschied bei einem Wintergarten ausmachen.

Wintergarten Kosten – Verschiedene Bauarten

Die Preise eines Wintergartens sind nur schwer miteinander vergleichbar, da es ganz auf die Auswahl der Materialien, als auch auf die Art des Wintergartens ankommt. Wenn Sie einen Wintergarten planen müssen Sie sich zuerst die Frage stellen: für was bzw. wie wollen Sie den Wintergarten nutzen? Je nachdem wie Sie den Wintergarten nutzen wollen wird die Entscheidung zwischen zwei generellen Bauarten getroffen:

  • Kaltwintergarten: ein Kaltwintergarten wird nicht beheizt, daher herrscht dort eine durchschnittliche Raumtemperatur zwischen Null und 12 Grad Celsius. Diese Art von Wintergarten bietet Ihren Pflanzen platzt zum Überwintern. Häufig ist ein Kaltwintergarten ein einfacher Glasanbau und nicht Teil des Wohnraums. Auf Grund der Temperaturen ist dieser nicht zum Wohnen geeignet, im Sommer oder an sonnigen Herbst und Wintertagen können Sie sich trotzdem gut darin aufhalten.
  • Wohnwintergarten: der Wohnwintergarten oder auch Warmwintergarten kann ganzjährig als vollwertiger Wohnraum genutzt werden. Allerdings unterliegt ein Wintergarten als Wohnraumerweiterung strengen gesetzlichen Vorlagen und einer Baugenehmigung. Wie der Name schon sagt, muss bei einem Wohnwintergarten eine Wintergartenheizung eingeplant werden, damit der Wintergarten auch wirklich als vollwertiger Wohnraum genutzt werden kann.

Je nachdem welche Ausstattung oder welche Materialien Sie für Ihren Wintergarten verwenden wollen, müssen Sie mit unterschiedlichen Wintergarten Kosten rechnen. Einstiegspreise beginnen bei einem Kaltwintergarten bei 10.000 € und bei einem Wohnwintergarten bei ca. 15.000 € – 35.000 €. Bei einer gehobenen Ausstattung müssen Sie zwischen 20.000 € und 60.000 € für einen Kaltwintergarten und 30.000 – 100.000 € für einen Wohnwintergarten kalkulieren. Nach oben Sind die Wohnwintergarten Preise und Kaltwintergarten Preise offen.

Wintergarten Kosten – Verschiedene Materialien

Rahmenkonstruktion

Wenn Sie sich für einen Kaltwintergarten oder einen Wohnwintergarten entschieden haben, sind bei der Preisgestaltung die Materialien entscheidend. Jedes Material hat sowohl Vor- als auch Nachteile, daher sollte hierbei nicht nur auf den Preis geschaut werden. Eine Konstruktion aus Holz ist im Vergleich zu einer Aluminium Konstruktion auf den ersten Blick günstiger. Holz ist allerdings witterungsanfällig und braucht sehr viel Pflege. Hier müssen Sie Zeit, Arbeit und Geld investieren, damit der Holzwintergarten lange erhalten bleibt. Grob kann man sagen, dass eine Holzrahmen Konstruktion ein Viertel mehr kostet, als eine Konstruktion aus Kunststoff. Holz-Aluminium Kombinationen sind preislich zwei Drittel teurer und eine Aluminium Konstruktion liegt ungefähr bei dem doppelten einer Kunststoff Konstruktion. Lassen Sie sich bei der Auswahl der Materialien allerdings nicht vom Preis leiten. Denn die Materialien müssen zu den Gegebenheiten und Anforderungen an den Wintergarten passen. Lassen Sie sich hierbei am besten von unserem Wintergarten Fachmann beraten, er hilft Ihnen gerne bei der Auswahl des passenden Materials.

Wintergartenverglasung

Das Hauptaugenmerk eines Wintergartens liegt natürlich auf der Verglasung, denn Sie macht den Wintergarten aus. Deshalb ist die Wahl der Wintergartenverglasung entscheidend, bei der Preisgestaltung. Glas ist nicht gleich Glas, in den Bereichen Energieeffizienz, Schallschutz und Sicherheit unterscheidet sich die Verglasung extrem. Dies schlägt sich natürlich auch auf die Kosten nieder. Je komplexer eine Verglasung ist, umso höher ist der Preis. Für eine einbruchsichere, schallschützende Isolierverglasung müssen Sie natürlich einen viel höheren Preis veranschlagen, als für eine Doppelverglasung ohne diese Eigenschaften. Bedenken Sie allerdings, dass durch eine Isolierverglasung eine deutlich höhere Wintergarten-Energieeffizienz gewährleistet wird. So spart Ihnen die anfänglich höhere Investition auf die Jahre gesehen einiges ein Heizkosten ein. Wenn Sie einen Wohnwintergarten wünschen sind Sie in bei der Wahl der Verglasung zudem eingeschränkt, da diese den Energienormen der EnEV entspricht. Auch hier gilt. Lassen Sie sich beraten, denn nur mit einer passenden Beratung finden Sie die passenden Materialien für Ihren Wintergarten und können auf lange Sicht Geld sparen.

Staatliche Förderung für den Wintergarten

Generell wird ein Wintergarten nicht vom Staat gefördert. Unter bestimmten Bedingungen ist eine staatliche Förderung allerdings möglich. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert energiebewusstes Bauen und Sanieren.  Wenn Sie einen energieeffizienten Neubau planen ist es möglich, den Wintergarten in die Förderung mit einzubeziehen. Die KfW fördert hierbei Projekte, die 70 Prozent weniger Energie verbrauchen, als bei einem „normalen“ Neubau.  Zudem fördert die KfW den altersgerechten Umbau und eine energetische Sanierung. Bei beidem kann der Wintergarten mit gefördert werden, wenn er z.B. die Barrierefreiheit gewährleistet oder die bestehende Wintergartenverglasung, durch neue energiesparende Verglasung ersetzt wird.

Was kostet ein Wintergarten?

Abschließend ist zu sagen, dass die Preise für den Bau eines Wintergartens sehr stark variieren. Die Bauart, die Wahl der unterschiedlichen Materialien, sowie die Ausstattung ist für die Preisgestaltung entscheidend. Bei der Auswahl der unterschiedlichen Materialen, sowie bei einer Energieeffizienz ist eine Beratung vom Fachmann entscheidend. Nur dieser kennt die Fallstricke beim Wintergarten Bau und weiß auf was es ankommt. Denn schon kleine Fehler bei der Planung oder dem Aufbau eines Wintergartens können enorme Kosten nach sich ziehen. Lassen Sie sich daher vom Fachmann beraten und holen Sie sich ein unverbindliches Angebot ein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.