Balkonverglasung mit Schiebesystem

Auf dem Balkon sitzen wie im Freien

Ein verglaster Balkon, also ein Balkon-Wintergarten, schenkt Ihnen und Ihrer Familie einen erweiterten Wohnraum, bietet bei Wind und Regen Wetterschutz, gibt Ihnen bei schönem Wetter aber auch das Gefühl, näher an der Natur zu sein. Im Gegensatz zu einer Festverglasung bei Ihrem Balkon können Sie mithilfe eines Schiebesystems ganz einfach Frischluft oder Sonne in Ihre Wohnung lassen, ohne dass Ihnen geöffnete Türen und Fenster im Weg sind und den womöglich ohnehin kleinen Raum auf dem Balkon weiter einschränken.

Welche Schiebetechniken gibt es für Balkonverglasungen?

Bei der Balkonverglasung unterscheidet man prinzipiell zwischen zwei unterschiedlichen Schiebesystemen: der Schiebe-Dreh-Technik und der Schiebetechnik. Während sich bei der Schiebe-Dreh-Technik die Glaselemente zusätzlich um 90 Grad drehen, nachdem man sie zusammengeschoben hat, werden bei der Schiebetechnik die Glaselemente lediglich hintereinander geschoben. Sind die Glaselemente zudem komplett rahmenlos, erlauben sie eine ungestörte Sicht, was das Freiheitsgefühl noch mehr unterstreicht.

Welche Schiebetechnik eignet sich wofür?

Die Schiebetechnik eignet sich bei Balkonverglasungen besonders für großformatige Fensterfronten, die ein offenes Wohnambiente schaffen sollen. Insbesondere auch bei wenig tiefen Balkonen werden gerne Schiebefenster verwendet, da die Bedienung auf einer variablen Decken- und Bodenschiene erfolgt. Zum Öffnen und Schließen werden die Glaselemente an Kunststoffgriffen oder Einbuchtungen mit wenig Kraftaufwand zur Seite geschoben.

Bei der Schiebe-Dreh-Technik werden die einzelnen Glasflügel am Balkon über die gesamte Front geöffnet und als Flügel-Paket an der Seite geparkt. So ist eine deutlich größere Öffnung möglich als bei den reinen Schiebesystemen. Übrigens lassen sich bei diesen drehbaren Glaselementen die Außenscheiben leichter reinigen.

Auf was muss ich bei Balkonverglasungen mit Schiebesystem besonders achten?

Leichtgängigkeit

Qualitativ hochwertige Schiebesysteme für Balkonverglasungen sollten auf jeden Fall leichtgängig sein, das heißt also mit geringem Kraftaufwand funktionieren.

Stabilität / Tragfähigkeit

Ohne Frage sollte die Balkonverglasung samt Schiebesystem so stabil sein, dass sie zu Ihrer Balkonkonstruktion passt.

Größtmögliche Transparenz

Wenn es ihr Geldbeutel zulässt, setzen Sie auf möglichst rahmenlose Varianten bei der Balkonverglasung mit Schiebesystem, denn so haben Sie eine ungestörte Sicht und können Ihren Balkon, und damit Ihren erweiterten Wohnraum, am besten genießen.

Kann ich eine Balkonverglasung mit Schiebesystem nachträglich einbauen lassen?

Eine Balkonverglasung mit Schiebesystem können Sie auch noch nachträglich anbringen lassen. Bitte prüfen Sie für Ihren Fall, ob Ihr jeweiliges Landesbaurecht eine Genehmigung erfordert. Ggf. können Sie diese Baumaßnahme auch über die KfW Bank finanzieren. Lesen Sie mehr über potenzielle Finanzierungsmöglichkeiten in unserem Beitrag Wintergarten Finanzierung leicht gemacht.

Wie viel kostet ein Schiebesystem für die Balkonverglasung?

Die Festverglasung bei Balkonen ist deutlich günstiger als Balkonverglasungen mit Öffnungsmöglichkeiten wie beispielsweise mit der Schiebetechnik oder der Schiebe-Dreh-Technik. Wie viel eine Balkonverglasung mit Schiebesystem jedoch konkret kostet, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Rahmenmaterial (Kunststoff, Holz oder Aluminium)
  • Art der Verglasung (Bruchfestigkeit etc.)
  • Ob rahmenlos oder nicht
  • Balkonfläche bzw. Breite, um daraufhin die Anzahl der Scheiben berechnen zu können; denn das gibt die Anzahl der unterschiedlichen Laufschienen vor
  • Art des verwendeten Schiebesystems

Beratung und Kostenvoranschlag zu Schiebesystemen bei Ihrer Balkonverglasung?

Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie an einer Balkonverglasung mit Schiebesystem interessiert sind. Wir beraten Sie gerne und unterbreiten Ihnen ein realistisches Angebot. Sprechen Sie uns an.